2x wiss. Mitarbeiter(in) Forschung - (Geo-)Informatik, NLP, Web-Entwicklung u.a. at HCU Hamburg (Hamburg, Deutschland)

2x wiss. Mitarbeiter(in) Forschung - (Geo-)Informatik, NLP, Web-Entwicklung u.a. at HCU Hamburg (Hamburg, Deutschland)


Add To Bookmarks
Company:
Location: Hamburg, Deutschland
Type: Full Time
Created: 2021-04-28 05:00:42

Apply Here


2 x wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - Entwicklung digitaler Lösungen zur Analyse urbaner Daten für eine nachhaltige und strategische Stadtentwicklung in Hamburg

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HafenCity Universität Hamburg sind voraussichtlich im Bereich Digital City Science vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel folgende Stellen ab dem 01.07.2021 als

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_3 (Geoinformatik)

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_4 (Entwicklung Webanwendungen)

Entgeltgruppe 12 TV-L (Bei entsprechender Qualifikation kann eine Eingruppierung in TV-L 13 erfolgen.)

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

Die Professur Digital City Science an der HCU erforscht digitale Technologien für die Stadt­ und Metropolenentwicklung und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das internationale und interdisziplinäre Team erarbeitet datenbasierte Ansätze für die Analyse und Planung komplexer urbaner Systeme und führt dazu Expertise aus Architektur, Stadt- und Raumplanung, Informatik und Medientechnologie zusammen. Mit einem umfangreichen Partnernetzwerk werden wegweisende Werkzeuge entwickelt, die in der Grundlagenforschung wie auch in konkreten Anwendungsprojekten genutzt und Studierenden in der Lehre vermittelt werden.

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung unterstützt die HCU (Bereich Digital City Science) den „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG) seit 2019 als wissenschaftlich-kreativer Partner bei der agilen und spontanen Entwicklung innovativer Dienste und Prozesse auf dem Gebiet der datenbasierten strategischen Flächen- und Stadtentwicklung. In experimentell-explorativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sollen für den LIG neue Werkzeuge und Methoden zur Verarbeitung, Visualisierung und Analyse urbaner Daten im Kontext der strategischen Flächen- und Stadtentwicklung entwickelt werden, die über die am LIG etablierten Verfahren hinausgehen und bislang unbekannte Bedarfe adressieren.

Als erstes Werkzeug wurde in der ersten Phase der Kooperation der LIG-Finder, eine prototypische Anwendung zur bedarfsgenauen Identifikation von Flächen und Standorten in Hamburg entwickelt, die nun in Zusammenarbeit mit externen Entwicklungsdienstleistern produktisiert werden soll.

Darüber hinaus wurden bereits s.g. “Future Themen” identifiziert und beschrieben, die nun weiterentwickelt und prototypisch umgesetzt werden sollen. (u.a. explorative Grundlagenforschung zum Einsatz von KI im Bereich des kommunalen Grundvermögensmanagements. Konkret sollen hierbei Potentiale von NLP und Geoparsing erforscht und evaluiert werden.)

Die anstehende Kooperationsperiode ist für zunächst 18 Monate angelegt. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit wird angestrebt.

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_3 (Geoinformatik)

Was sind Ihre Aufgaben?

Im DCS Projektteam übersetzen Sie in enger Zusammenarbeit mit dem „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG) konzeptionelle und technische Grundlagen und Bedarfe in innovative prototypischer Analyse- und Planungstools für die Stadtentwicklung.

Dabei übernehmen Sie die technisch-inhaltliche Verantwortung für das in der Kooperationsvereinbarung skizzierte Arbeitspaket 2. Diese beinhaltet u.a. die explorative Erforschung sowie prototypische (Weiter-) Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Dokumentation eines automatisierten Verfahrens zur Identifizierung und Verarbeitung (u.a. Sortierung, Hierarchisierung, Semantische Analyse) von Toponymen in relevanten Textdokumenten (z.B. Dokumente aus dem Transparenzportal wie parlamentarische Drucksachen), die Georeferenzierung dieser Textdokumente auf Grundlage der identifizierten Toponyme sowie Verarbeitung und zu Verfügungstellung in eine LIG-GIS Umgebung (#TyponymResolution #Geoparsing)

Zudem sollen in diesem Arbeitspaket ein Verfahren zur automatisierten Textanalyse zur Identifizierung von Themen/Topics und zur Identifizierung von Stimmungen/Haltungen explorative erforscht sowie prototypisch (weiter-) entwickelt, erprobt, evaluiert und dokumentiert werden. (#TopicModelling #SentimentAnalysis)

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Bereichen Informatik, Geoinformatik, digitale Linguistik, Data Science oder verwandten Fächern vorweisen.

Bei einem abgeschlossenen Master in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • Erfahrungen im Umgang und in der Anwendung von KI Verfahren zur automatisierten Textanalyse (Natural Language Processing)
  • Fähigkeit und Interesse an unabhängiger akademischer Arbeit und Teamarbeit
  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld
  • Deutschkenntnisse

Von Vorteil sind:

Erfahrungen und Kenntnisse in:

  • (JavaScript/TypeScript, HTML+CSS) sowie ggf. in weiteren Programmiersprachen (z. B. Python)
  • Wirkmechanismen urbaner Prozesse und Systeme
  • interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen
  • agilen Entwicklungsprozessen
  • Erfahrungen auf den Gebieten Geoinformationssysteme (GIS) und der Verarbeitung und Visualisierung von Geodaten

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_4 (Entwicklung Webanwendungen)

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Sie verantworten die technische Weiterentwicklung sowie die Begleitung der Produktivsetzung des LIG-Finders.
  • Entwicklung weiterer Konzepte basierend auf dem LIG-Finder
  • Entwicklung weiterer User Stories zu Funktionen und Datenanbindung
  • Visualisierung durch Mock-Ups, Prototypische Programmierung zu Demonstrationszwecken
  • Beratung und Austausch mit dem vom LIG beauftragten Implementierungspartner

Darüber hinaus begleiten Sie das Projektteam bei weiteren experimentell-explorativen sowie agilen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf dem Gebieten der datenbasierten strategischen Flächen- und Stadtentwicklung sowie dem Einsatz von KI Verfahren.

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder verwandten Fächern wie Geoinformatik oder Medientechnologie vorweisen.

Bei einem abgeschlossenen Master in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • Einschlägige Erfahrungen in der Programmierung und im Design webbasierter Anwendungen
  • (JavaScript/TypeScript, HTML+CSS) sowie ggf. in weiteren Programmiersprachen (z. B. Python)
  • Kenntnisse im Bereich System-Architektur, Interface and Interaction Design, Usability
  • Praktische Erfahrung in der agilen Entwicklung und Implementierung von Softwareprodukten
  • Kenntnisse im Bereich Datenanalyse und Datenmanagement - Erfahrung in der Verarbeitung und statistischen Analyse georeferenzierter Daten
  • Deutschkenntnisse

Von Vorteil sind:

  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld
  • Erfahrungen auf den Gebieten Geoinformationssysteme (GIS), 3D-Modellierung und Visualisierung sowie Bild- und Sensordatenverarbeitung
  • Erfahrungen auf den Gebieten der Datenvisualisierung -Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Entwicklungswerkzeugen
  • Erfahrungen mit dem Einsatz von Machine Learning für Standortanalysen
  • Interesse an den Wirkmechanismen urbaner Prozesse und Systeme -Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen
  • Erfahrungen in der Kooperation mit Behörden

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der Berufsausbildung,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

Beachten Sie bitte auch die Hinweise zu den Ausschreibungen auf https://www.hcu-hamburg.de/universitaet/stellenausschreibungen/

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 05.05.2021 unter Angabe der entsprechenden Ausschreibungsnummer:

Stellen-Nr.: „2021-49 WiMi LIG_3“

Vorgangs-Nr.: 84185

oder

Stellen-Nr.: „2021-50 WiMi LIG_4“

Vorgangs-Nr.: 84187

E-Mail: [email protected]

Similar Jobs